Das soziale Modell

Die UN Konvention enthält einen wichtigen Paradigmenwechsel in der Einstellung und Annäherung gegenüber Menschen mit Behinderungen. Zum Beispiel das Soziale Modell.

„Nach diesem Modell werden die Barrieren, die Menschen daran hindern ihre Menschenrechte zu genießen, durch die Gesellschaft und die physikalische Umwelt verursacht. Das Modell hat das Ziel, das diese Barrieren vermieden und abgebaut werden. Dies beinhaltet die Förderung von positiven Einstellungen, Änderung der Umwelt in eine barrierefreie Umwelt und die Bereitstellung von Informationen, die jeder verstehen kann.“

  • Eine Behinderung ist nur ein Unterschied, wie Geschlecht (Mädchen oder Junge) .
  • Eine Behinderung ist weder gut noch schlecht, es ist einfach ein Teil von dir.
  • Rechte werden verweigert, wenn eine Person mit einer Behinderung in einer Umwelt mit Barrieren lebt.
  • Damit Menschen voll an der Gesellschaft teilhaben können, müssen wir unsere Gesellschaft ändern, eingeschlossen Änderung von Regeln, Einstellung gegenüber Menschen mit Behinderung und auch Gebäude (um sie barrierefrei zu machen)
  • Diese Änderung liegen in der Verantwortung der Regierung, sie kann aber auch gestartet und gefördert werden, von Erwachsenen und jungen Menschen mit einer Behinderung selber, von den Eltern von Kindern mit Behinderungen, aber auch von anderen Befürworter und Kinderrechtsorganisationen
  • Barrierefreies Design kann vielen Menschen helfen, einschließlich schwangeren Frauen, sehr kleinen Kindern, älteren Menschen und Menschen die etwas liefern oder etwas schweres tragen.

[Ü. d. A]

Charity Model

Menschen mit Behinderungen müssen um Hilfe bitten.

Soziales Model

Die Gesellschaft passt sich an und denkt inklusiv.

Es ist ein Menschenrecht!

Quelle: “It’s about ability – Learning Guide”, UNICEF

Nach oben

Comments are closed.